Über die großen Taten kleiner Krabbler: Nature & More bringt Kindern spielerisch die Rolle von Insekten im Bio-Landbau näher

Das Orangenpapier ist zurück! Vor rund 150 Jahren wurde das erste Papier bemalt – sowohl zur Zierde als auch, um die damals noch extravaganten Südfrüchte vor Stößen und Fäulnis beim Transport zu schützen. Nun belebt Nature & More das Orangenpapier wieder, allerdings aus einem ganz anderen Grund: Das Papier, mit dem ein Teil der Bio-Orangen in den Handel kommt, verwandelt sich im Handumdrehen in einen witzigen Käfer und macht so spielerisch auf die Bedeutung der kleinen Krabbler im Bio-Landbau aufmerksam – ein Spaß für Groß und Klein!

Nur wenige Handgriffe braucht es und schon rollt und krabbelt der kleine „Orangen-Käfer“ vor sich hin. Doch der kleine Kerl sieht nicht nur lustig aus. Er bringt vor allem jungen Verbrauchern die wichtige Rolle nützlicher Insekten in der biologischen Landwirtschaft näher, wie Michaël Wilde von Nature & More erklärt: „Wir wollen zeigen, dass unsere Bio-Bauern mit der Natur zusammenarbeiten – und nicht gegen sie! Bio-Bauern setzen keine künstlichen Schädlingsbekämpfungsmittel ein. Stattdessen nutzen sie die Hilfe kleiner Krabbler, um unerwünschte und für die Pflanzen gefährliche Insekten zu vertreiben. Für jeden Schädling gibt es mindestens ein Insekt, das ihn zum Fressen gern hat.“

Dem pflichtet auch Bio-Gemüseerzeuger Chris van der Sterre aus Südholland bei. Er achtet bei seinen Rundgängen über die Felder zum Beispiel genau auf die Anzahl der Schwebfliegen. „Viele Schwebfliegen sind ein sicheres Anzeichen dafür, dass die Zahl der Kohlblattlaus gefährlich zunimmt“, erklärt er. „Ganz ehrlich, als ich noch konventioneller Bauer war, habe ich nie darauf geachtet. Die Chemie hat ja alles für mich erledigt. Heute aber gehe ich mit viel offeneren Augen durch die Welt – und das sollten Sie auch! Denn auch wenn sie winzig klein sind, leisten die Krabbeltiere wirklich Großes für uns!“

Mehr über die wichtige Rolle nützlicher Insekten in der biologischen Landwirtschaft erfahren Groß und Klein, wenn sie den Code „BUG“ auf www.natureandmore.de eingeben (oder schauen Sie mal hier). Dort findet sich auch die Anleitung, wie die Bio-Orange ganz einfach in einen Krabbelkäfer verwandelt werden kann: Dazu das Papier von der Bio-Orange wickeln, glatt streichen und die vier Ecken zu Beinchen zwirbeln. Mit der so entstandenen Wölbung zurück auf die Bio-Orange setzen, leicht anschubsen – und ab geht der flotte Käfer!

Mehr über Bio-Bauer Blackie Swart, der die Bio-Orangen für Nature & More in Südafrika anbaut, erfahren Sie, wenn Sie Code 218 auf www.natureandmore.de eingeben. Mehr über den „Schwebfliegen-Experten“ Chris van der Sterre finden Sie unter dem Code 139.

Sie sind hier