Nature & More mit Vollkosten-Kampagne und Produktneuheiten auf Fachmessen im Februar

Waddinxveen, 2. Februar 2016 – Die Fruit Logistica in Berlin und die BioFach in Nürnberg gehören zu den Pflichtterminen für den Bio- und Frischfruchthandel. Auch Eosta ist mit seiner Handelsmarke Nature & More vor Ort und präsentiert neben der jüngsten Kampagne “Was unser Essen wirklich kostet” verschiedene andere (Produkt-)Neuheiten, darunter ein Forschungsprojekt zu samenfesten Sorten für den Bio-Landbau. Drei Gründe, warum sich der Besuch am Stand von Eosta / Nature & More in jedem Fall lohnt:
 
‚Tropisch WunderBar!’ und  grüne Verpackungen

Südfrüchte in Bio-Qualität bringen gerade im Winter Farbe und Aroma auf den Tisch – und eröffnen Hobbyköchen unendliche kulinarische Möglichkeiten. Darum hat Eosta verschiedene Bio-Exoten wie Kurkuma und Baumtomate in einem attraktiven Display zusammengestellt: die ‚Tropisch WunderBar!’. Beiliegende Info-Kärtchen geben Auskunft zu Herkunft und Verwendung der Produkte. Eine weitere Innovation im Verpackungsbereich: Aufhänger, Schalen und Schachteln aus 100 Prozent Zuckerrohrfaser, einem Abfallprodukt der Zuckerindustrie – grün, papierfrei, biologisch abbaubar und damit prima geeignet, um nachhaltig erzeugte Bio-Produkte zu verpacken.

Projekt ‚Samenfeste Sorten’
Gemeinsam mit dem renommierten Louis Bolk Institut hat Eosta das Forschungsprojekt „Neue Chancen für samenfeste Sorten“ ins Leben gerufen. Ziel der Forscher und des Bio-Distributor ist es, weltweit samenfeste Sorten aufzuspüren und speziell für den Einsatz im ökologischen Landbau zugänglich zu machen. „Damit setzen wir ein Zeichen gegen Patente auf Nahrungsmittel und für die Saatgutsouveränität unserer Bio-Bauern“, führt  Gert Kögeler, kommerzieller Geschäftsführer von Eosta, aus.

Vollkosten-Kampagne ‚Was unser Essen wirklich kostet’
Lebensmittelpreise sollten den wahren Wert unserer Nahrungsmittel widerspiegeln, inklusive der Kosten für Mensch und Umwelt, die bei ihrer Erzeugung entstehen. Deshalb haben Eosta und die Eigenmarke Nature & More gemeinsam mit IFOAM – Organics International und der Stiftung Ökologie und Landbau die Kampagne „Was unser Essen wirklich kostet“ gestartet. Der direkte Vergleich von konventionellem und Bio-Obst legt offen, welchen Preis wir beim Kauf wirklich zahlen und macht deutlich: nicht Bio ist zu teuer, konventionell ist zu billig! Schwedische Wissenschaftler werden die abstrakte Berechnungsmodelle mit einem mobilen „Vollkosten“-Labor für Messebesucher der Fruit Logistica und der BioFach anschaulich machen.

So finden Sie Eosta und Nature & More
Eosta stellt aus auf der Fruit Logistica, der Leitmesse des Internationalen Fruchthandels in Berlin vom 3. bis 5. Februar 2016 in Halle 3.2 auf Stand C 07.
Auf der BioFach, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel in Nürnberg, finden Sie Eosta vom 10. bis 13. Februar 2016 in Halle 7 auf Stand 625.

Über Eosta / Nature & More
Nature & More ist die Handelsmarke von Eosta, einem international führenden Distributor von frischem Bio-Obst und -Gemüse. Ihr Trace & Tell-System, mit dem die Herkunft der Produkte bis zum Erzeuger zurückverfolgt werden kann, ist bereits mehrfach mit internationalen Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichnet worden. Mehr Informationen unter: www.natureandmore.de sowie www.eosta.com.

Pressekontakt:

Kontakt in den Niederlanden:
Eosta

Michaël Wilde

Telefon +31 180 63 55 63
Mobil + 31 6 20 535 063
michael.wilde@eosta.com www.eosta.com
 

Sie sind hier