Eosta führt breitenwirksam nachhaltige Verpackung aus Zuckerrohr ein

Eosta leistet Pionierarbeit und liefert als erstes Unternehmen der Obst- und Gemüsebranche breitenwirksam Bio-Produkte in einer nachhaltigen Schale aus Zuckerrohrfaser an Supermärkte. Was aussieht und sich anfühlt wie Karton, ist tatsächlich 100 Prozent holzfrei. Hergestellt wird die Verpackung aus einem Abfallprodukt der Zuckerindustrie. Dank eines schnell nachwachsenden Rohstoffes ist sie leicht zu kompostieren und erneuerbar. Zudem ist sie frei von Erdöl-Derivaten und Gentechnik. Die nächste gute Nachricht: Der Einzelhandel nimmt die innovative Verpackung höchst positiv auf!

Paul Hendriks, Verpackungsexperte bei Eosta, zeigt sich zufrieden: “Wir sind immer auf der Suche nach nachhaltigen Verpackungslösungen für unsere nachhaltig erzeugten Bio-Produkte. Bereits letztes Jahr haben wir eine Schale aus Zuckerrohrfaser für unsere fair gehandelten Bio-Physalis präsentiert. Nun bieten wir auch Bio-Strauchtomaten und Bio-Birnen in einer Zuckerrohr-Verpackung. Das ist ein wichtiger Schritt für uns: Wir leisten Pionierarbeit für die Branche, außer uns macht das bisher noch niemand, und unsere Kunden sind begeistert!“

Einzelhandel zeigt großes Interesse

Die französische Supermarktkette Carrefour ist einer der ersten Kunden, der sich dafür entschieden hat, Bio-Produkte verpackt in Zuckerrohrfaser breitenwirksam ins Sortiment aufzunehmen. Julie Mahmoun, Produktmanagerin bei Carrefour, erklärt: „Wir haben bei Carrefour ein Müllvermeidungsprogramm ins Leben gerufen. Verpackungen aller Art spielen dabei natürlich eine große und entscheidende Rolle. Deshalb ermutigen wir all unsere Zulieferer, Verpackungen wo immer es geht zu reduzieren und auf erneuerbare Materialien umzusteigen. Die neue Schale aus Zuckerrohrfaser von Eosta passt perfekt zu unserer Philosophie! Deshalb haben wir uns für Bio-Produkte in dieser Verpackung entschieden!“

Eosta arbeitet intensiv daran alle bisherigen Schalen, Etiketten und Aufkleber durch das neue Zuckerrohrfaser-Material zu ersetzten. Optik und Haptik sind angenehm und passen perfekt zum Anspruch der damit verpackten Bio-Produkte. Paul Hendriks: „Die Verpackung ist kunstoff- und holzfrei und wird aus einem Abfallprodukt hergestellt. Dieses würde ansonsten verbrannt werden und schädliches CO2 freisetzten. Für den Anbau unseres Verpackungsmaterials wird kein neues Land benötigt und kein Baum muss gefällt werden. Wir als Bio-Unternehmen können uns kein besseres Material wünschen!“

Interessierten Einzelhändlern und Journalisten stellt Eosta auf Anfrage gerne ein Verpackungsmuster zur Verfügung! Kontaktieren Sie dazu bitte Michaël Wilde, Verantwortlicher für Nachhaltigkeitskommunikation bei Eosta, unter der Telefonnummer +31 (0)180-635563 bzw. +31-(0)6-20535063 oder per Email an michael@eosta.com.

Über Nature & More:
Nature & More ist die Handelsmarke von Eosta, einem international führenden Distributor von frischem Bio-Obst und -Gemüse. Für das eigens entwickelten Trace & Tell-System, mit dem die Herkunft der Produkte bis zum Erzeuger zurückverfolgt werden kann, ist Nature & More bereits mehrfach mit internationalen Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichnet worden. Mehr Informationen finden Sie unter www.natureandmore.com.

Sie sind hier